Sportprogramme
Fussball
Allgemeine Informationen

Fußball

 

Seit 1976 rollt der Ball beim VSS dank den ersten Referenten Alfred Stoll und Luis Kuntner bis in jeden Winkel. Heute nehmen über 500 Mannschaften und rund 10.000 Aktive am Spielbetrieb teil und machen den Fußball so zum mit Abstand größten Referat im VSS. Dabei war der Start äußerst zaghaft. An der ersten VSS-Meisterschaft 1976/77 nahmen 54 Mannschaften teil. Ein Jahr später wurden in Auer und Montan die ersten Finalspiele um die VSS-Landesmeisterschaft ausgetragen. Der Sieg ging damals übrigens an die SSV Ahrntal.

 

Die VSS-Fußballmeisterschaft fand auch deshalb großen Anklang, weil der VSS durch eine weniger straffe Organisation als der Fachsportverband auch Vereinen vom Lande den Zugang zur Meisterschaft ermöglichte. Der große Aufschwung kam dann durch die Ernennung Peter Mairs zum Referenten. Der Bozner leitete von 1983 bis 1999 16 Jahre lang die Geschicke des Referats. Von der A- bis zur D-Jugend gab es bis zu vier Altersklassen mit bis zu 280 Mannschaften. Ab der Spielzeit 1997/98 wurden diese in U15, U13, U11 und U10 umbenannt.

 

Nach dem Sarner Albert Hochkofler (1999-2002) übernahm der Eppaner Michael Walcher im Jänner 2003 die Referatsleitung. Seitdem purzeln jährlich die Rekorde. Inzwischen sind es über 500 Mannschaften die am Spielbetrieb teilnehmen. Zu den rund 400 Jugendteams gesellen sich auch noch mehr als 100 Freizeit- und Senioren-Mannschaften. Bei wöchentlich 235 Spielen sind 160 Schiedsrichter im Einsatz, darunter auch Walter Dibiasi, der seit 1979 Schiedsrichterobmann im VSS ist.

zum Seitenanfang

Fußball

 

Seit 1976 rollt der Ball beim VSS dank den ersten Referenten Alfred Stoll und Luis Kuntner bis in jeden Winkel. Heute nehmen über 500 Mannschaften und rund 10.000 Aktive am Spielbetrieb teil und machen den Fußball so zum mit Abstand größten Referat im VSS. Dabei war der Start äußerst zaghaft. An der ersten VSS-Meisterschaft 1976/77 nahmen 54 Mannschaften teil. Ein Jahr später wurden in Auer und Montan die ersten Finalspiele um die VSS-Landesmeisterschaft ausgetragen. Der Sieg ging damals übrigens an die SSV Ahrntal.

 

Die VSS-Fußballmeisterschaft fand auch deshalb großen Anklang, weil der VSS durch eine weniger straffe Organisation als der Fachsportverband auch Vereinen vom Lande den Zugang zur Meisterschaft ermöglichte. Der große Aufschwung kam dann durch die Ernennung Peter Mairs zum Referenten. Der Bozner leitete von 1983 bis 1999 16 Jahre lang die Geschicke des Referats. Von der A- bis zur D-Jugend gab es bis zu vier Altersklassen mit bis zu 280 Mannschaften. Ab der Spielzeit 1997/98 wurden diese in U15, U13, U11 und U10 umbenannt.

 

Nach dem Sarner Albert Hochkofler (1999-2002) übernahm der Eppaner Michael Walcher im Jänner 2003 die Referatsleitung. Seitdem purzeln jährlich die Rekorde. Inzwischen sind es über 500 Mannschaften die am Spielbetrieb teilnehmen. Zu den rund 400 Jugendteams gesellen sich auch noch mehr als 100 Freizeit- und Senioren-Mannschaften. Bei wöchentlich 235 Spielen sind 160 Schiedsrichter im Einsatz, darunter auch Walter Dibiasi, der seit 1979 Schiedsrichterobmann im VSS ist.

Verband der Sportvereine Südtirols - Brennerstraße 9 - 39100 Bozen - Tel. 0471 974 378 - Str.-Nr. 80022790218