Service
News
Maier und Ploner gewinnen VSS/Raiffeisen Stadtlauf in Sterzing
21.07.2019

Maier und Ploner gewinnen VSS/Raiffeisen Stadtlauf in Sterzing

Vera Maier und Markus Ploner sind die großen Gewinner des VSS/Raiffeisen Stadtlaufs in Sterzing. Bei optimalen Laufbedingungen gingen im Wipptal am Samstagabend mehr als 300 Läuferinnen und Läufer an den Start und sorgten so für ein beeindruckendes Lauffest. Die Vereinswertung ging einmal mehr an die Athleten des ASC Laas.

Die zahlreichen begeisterten Zuschauer in Sterzing sahen durchwegs starke Leistungen und spannende Entscheidungen. Bei optimalen Lauftemperaturen nahmen im Wipptal mehr als 300 Läuferin-nen und Läufer im Alter von fünf bis 76 Jahren die unterschiedlichen Laufstrecken in Anlauf. Das Team rund um den Präsidenten des ASV Sterzing, Felix Rampelotto, sorgte für einen reibungslosen Ablauf und für viele strahlende Gesichter. Der Zieleinlauf auf dem stimmungsvollen Sterzinger Stadtplatz war für die Läufer sowieso ein weiterer Höhepunkt.

 

Sportlich überzeugten vor allem Vera Maier und Markus Ploner, die jeweils für den ASV Sterzing startend für die schnellsten Zeiten des Tages sorgten. Bei den Frauen zog von Beginn an eine grö-ßere Spitzengruppe vom Rest des Läuferinnenfeldes weg. Ungefähr nach Hälfte des Rennens zo-gen Vera Maier (ASV Sterzing), Michaela Patscheider (LF Laatsch/Taufers) und Doris Weissteiner (SG Eisacktal) das Tempo an. Nach 3.000 Metern hatte dann Maier die größten Reserven. Die Sterzingerin konnte auf den ihre beiden Konkurrentinnen auf den letzten Metern distanzieren und gewann letztlich mit einer Zeit von 10:35 Minuten vor Patscheider (10:40 Minuten) und Weissteiner (10:44 Minuten).

 

Bei den Männern stand der große Favorit schon vor dem Start fest. Markus Ploner vom ASV Sterzing demonstrierte dann auch gleich vom Start weg seine Sonderklasse und zog auf und davon. Danach spulte der Mittewalder die 5.200 Meter in beeindruckender Manier ab, ehe er in der sehr starken Zeit von 15:39 Minuten das Ziel erreichte. Wie herausragend die Leistung des ehemaligen Mitglieds der italienischen Leichtathletik-Nationalmannschaft war, zeigt alleine die Tatsache, dass er im Ziel rund 45 Sekunden lang auf den Zweitplatzierten Martin Griesser (ASV Freienfeld/16:24 Minuten) warten musste. Platz drei ging an Ludovico Palmieri vom ASV Schluderns der sich im Zielsprint gegen den heraneilenden Martin Mayrhofer durchsetzen konnte.

 

Die Vereinswertung sicherten sich einmal mehr die Läuferinnen und Läufer des ASC Laas vor den Athleten der SG Eisacktal und der Lauffreunde Sarntal. Der nächste Tourstopp der VSS/Raiffeisen Stadt- und Dorflaufserie findet am 1. September in Sarnonico (TN) statt. Freunde des Laufsports können sich aber in der Zwischenzeit auf drei Termine des Südtiroler SprintChampions freuen. Bereits am 31. Juli sucht der VSS nämlich in Eppan die schnellsten Nachwuchssprinter des Landes.

zum Seitenanfang
21.07.2019

Maier und Ploner gewinnen VSS/Raiffeisen Stadtlauf in Sterzing

Vera Maier und Markus Ploner sind die großen Gewinner des VSS/Raiffeisen Stadtlaufs in Sterzing. Bei optimalen Laufbedingungen gingen im Wipptal am Samstagabend mehr als 300 Läuferinnen und Läufer an den Start und sorgten so für ein beeindruckendes Lauffest. Die Vereinswertung ging einmal mehr an die Athleten des ASC Laas.

Die zahlreichen begeisterten Zuschauer in Sterzing sahen durchwegs starke Leistungen und spannende Entscheidungen. Bei optimalen Lauftemperaturen nahmen im Wipptal mehr als 300 Läuferin-nen und Läufer im Alter von fünf bis 76 Jahren die unterschiedlichen Laufstrecken in Anlauf. Das Team rund um den Präsidenten des ASV Sterzing, Felix Rampelotto, sorgte für einen reibungslosen Ablauf und für viele strahlende Gesichter. Der Zieleinlauf auf dem stimmungsvollen Sterzinger Stadtplatz war für die Läufer sowieso ein weiterer Höhepunkt.

 

Sportlich überzeugten vor allem Vera Maier und Markus Ploner, die jeweils für den ASV Sterzing startend für die schnellsten Zeiten des Tages sorgten. Bei den Frauen zog von Beginn an eine grö-ßere Spitzengruppe vom Rest des Läuferinnenfeldes weg. Ungefähr nach Hälfte des Rennens zo-gen Vera Maier (ASV Sterzing), Michaela Patscheider (LF Laatsch/Taufers) und Doris Weissteiner (SG Eisacktal) das Tempo an. Nach 3.000 Metern hatte dann Maier die größten Reserven. Die Sterzingerin konnte auf den ihre beiden Konkurrentinnen auf den letzten Metern distanzieren und gewann letztlich mit einer Zeit von 10:35 Minuten vor Patscheider (10:40 Minuten) und Weissteiner (10:44 Minuten).

 

Bei den Männern stand der große Favorit schon vor dem Start fest. Markus Ploner vom ASV Sterzing demonstrierte dann auch gleich vom Start weg seine Sonderklasse und zog auf und davon. Danach spulte der Mittewalder die 5.200 Meter in beeindruckender Manier ab, ehe er in der sehr starken Zeit von 15:39 Minuten das Ziel erreichte. Wie herausragend die Leistung des ehemaligen Mitglieds der italienischen Leichtathletik-Nationalmannschaft war, zeigt alleine die Tatsache, dass er im Ziel rund 45 Sekunden lang auf den Zweitplatzierten Martin Griesser (ASV Freienfeld/16:24 Minuten) warten musste. Platz drei ging an Ludovico Palmieri vom ASV Schluderns der sich im Zielsprint gegen den heraneilenden Martin Mayrhofer durchsetzen konnte.

 

Die Vereinswertung sicherten sich einmal mehr die Läuferinnen und Läufer des ASC Laas vor den Athleten der SG Eisacktal und der Lauffreunde Sarntal. Der nächste Tourstopp der VSS/Raiffeisen Stadt- und Dorflaufserie findet am 1. September in Sarnonico (TN) statt. Freunde des Laufsports können sich aber in der Zwischenzeit auf drei Termine des Südtiroler SprintChampions freuen. Bereits am 31. Juli sucht der VSS nämlich in Eppan die schnellsten Nachwuchssprinter des Landes.

Verband der Sportvereine Südtirols - Brennerstraße 9 - 39100 Bozen - Str.-Nr. 80022790218 - MwSt.-Nr. 03001930217