Service
News
Starke Badmintonkids beim VSS/Raiffeisen Jugendcup in Mals
23.01.2018

Starke Badmintonkids beim VSS/Raiffeisen Jugendcup in Mals

Badminton erfreut sich in Südtirol immer größerer Beliebtheit. Das zeigt sich nicht nur daran, dass mit Bozen, Mals und Meran drei Mannschaften in der Serie A spielen und der Kalterer SV aktuell auf Playoff-Kurs in der Serie B liegen. Auch im Jugendbereich ist die Sportart auf dem Vormarsch. Beim ersten VSS/Raiffeisen Jugendcup des Jahres 2018 am 20. Jänner nahmen in Mals 73 Nachwuchsspieler teil und zeigten dabei starke Leistungen.

VSS-Referent Norbert Spornberger war am vergangenen Wochenende mehr als zufrieden. Exakt 73 Kinder und Jugendliche waren beim 1. VSS/Raiffeisen Jugendcup am 20. Jänner in Mals mit vollem Ehrgeiz dabei. In vier Alterskategorien spielten die Nachwuchsathleten aus Brixen, Kaltern, Eppan, Mals, Meran und Prad um den Sieg. „Leider fielen krankheitsbedingt einige Spieler aus, gemeldet hatten sich nämlich über 80“, erklärte Claudia Nista vom veranstaltenden ASV Mals. Besonders erfreut waren Spornberger und Nista, die übrigens auch Vizepräsidentin des Nationalen Verbandes (FIBa) ist, von der Kategorie U13-Mädchen. Insgesamt 24 Mädchen kämpften hier um jeden Punkt.

 

Erfolgreichster Verein war der ASV Mals. Die Nachwuchsspieler des Heimvereins holten sich vier von acht möglichen Tagessiegen, dazu kamen noch drei zweite und drei dritte Plätze. In den Kategorien U9 Buben und U13 Mädchen standen ausnahmslos Spielerinnen und Spieler des Vinschgauer Vereins auf dem Treppchen. Zwei Tagessiege sicherte sich der SC Meran, je einmal vom höchsten Treppchen durften Nachwuchsathleten des ASC Berg und des SV Kaltern grüßen.

 

Wenn auch nicht alle Kinder am Podest stehen konnten, war der erste VSS/Raiffeisen Jugendcup des Jahres 2018 ein großer Erfolg für alle. „Unser Ziel ist es, dass die Kinder und Jugendlichen mit viel Spaß Badminton spielen können und dabei wertvolle Erfahrungswerte sammeln können“, so Norbert Spornberger. Jeder Nachwuchsspieler hat auch in Mals wieder zumindest vier Spiele absolviert und damit unter Turnierbedingungen wieder viel gelernt.

 

Die Podiumsplatzierungen:

U9 Mädchen: 1. Mara Stricker (ASV Mals), 2. Leni Ladurner (SC Meran), 3. Ganie Baruti (ASV Mals)

U9 Buben: 1. Anton Gurschler (ASV Mals), 2. Noah Stocker (ASV Mals), 3. Alex Prugger (ASV Mals)

U11 Mädchen: 1. Anna Hell (ASC Berg), 2. Eya Dhahri (ASV Prad), 3. Franziska Waldner (SC Meran)

U11 Buben: 1. Karl Ladurner (SC Meran), 2. Laurin Meraner (ASC Berg), 3. Francesco DeStefani (ASV Mals)

U13 Mädchen: 1. Teresa Blaas (ASV Mals), 2. Carolin Rauner (ASV Mals), 3. Anna Hohenegger (ASV Mals)

U13 Buben: 1. David Messner (ASV Mals), 2. David Spitaler (SV Kaltern), 3. Manuel Pircher (ASC Berg)

U15/U17 Mädchen: Valentina Amort (SC Meran), 2. Greta Kössler (ASC Berg), 3. Michelle Morandell (SV Kaltern)

U15/U17 Buben: 1. Felix Weissensteiner (SV Kaltern), 2. Emil Wallnöfer (ASV Mals), 3. Jonas Pichler (ASV Prad)

zum Seitenanfang
23.01.2018

Starke Badmintonkids beim VSS/Raiffeisen Jugendcup in Mals

Badminton erfreut sich in Südtirol immer größerer Beliebtheit. Das zeigt sich nicht nur daran, dass mit Bozen, Mals und Meran drei Mannschaften in der Serie A spielen und der Kalterer SV aktuell auf Playoff-Kurs in der Serie B liegen. Auch im Jugendbereich ist die Sportart auf dem Vormarsch. Beim ersten VSS/Raiffeisen Jugendcup des Jahres 2018 am 20. Jänner nahmen in Mals 73 Nachwuchsspieler teil und zeigten dabei starke Leistungen.

VSS-Referent Norbert Spornberger war am vergangenen Wochenende mehr als zufrieden. Exakt 73 Kinder und Jugendliche waren beim 1. VSS/Raiffeisen Jugendcup am 20. Jänner in Mals mit vollem Ehrgeiz dabei. In vier Alterskategorien spielten die Nachwuchsathleten aus Brixen, Kaltern, Eppan, Mals, Meran und Prad um den Sieg. „Leider fielen krankheitsbedingt einige Spieler aus, gemeldet hatten sich nämlich über 80“, erklärte Claudia Nista vom veranstaltenden ASV Mals. Besonders erfreut waren Spornberger und Nista, die übrigens auch Vizepräsidentin des Nationalen Verbandes (FIBa) ist, von der Kategorie U13-Mädchen. Insgesamt 24 Mädchen kämpften hier um jeden Punkt.

 

Erfolgreichster Verein war der ASV Mals. Die Nachwuchsspieler des Heimvereins holten sich vier von acht möglichen Tagessiegen, dazu kamen noch drei zweite und drei dritte Plätze. In den Kategorien U9 Buben und U13 Mädchen standen ausnahmslos Spielerinnen und Spieler des Vinschgauer Vereins auf dem Treppchen. Zwei Tagessiege sicherte sich der SC Meran, je einmal vom höchsten Treppchen durften Nachwuchsathleten des ASC Berg und des SV Kaltern grüßen.

 

Wenn auch nicht alle Kinder am Podest stehen konnten, war der erste VSS/Raiffeisen Jugendcup des Jahres 2018 ein großer Erfolg für alle. „Unser Ziel ist es, dass die Kinder und Jugendlichen mit viel Spaß Badminton spielen können und dabei wertvolle Erfahrungswerte sammeln können“, so Norbert Spornberger. Jeder Nachwuchsspieler hat auch in Mals wieder zumindest vier Spiele absolviert und damit unter Turnierbedingungen wieder viel gelernt.

 

Die Podiumsplatzierungen:

U9 Mädchen: 1. Mara Stricker (ASV Mals), 2. Leni Ladurner (SC Meran), 3. Ganie Baruti (ASV Mals)

U9 Buben: 1. Anton Gurschler (ASV Mals), 2. Noah Stocker (ASV Mals), 3. Alex Prugger (ASV Mals)

U11 Mädchen: 1. Anna Hell (ASC Berg), 2. Eya Dhahri (ASV Prad), 3. Franziska Waldner (SC Meran)

U11 Buben: 1. Karl Ladurner (SC Meran), 2. Laurin Meraner (ASC Berg), 3. Francesco DeStefani (ASV Mals)

U13 Mädchen: 1. Teresa Blaas (ASV Mals), 2. Carolin Rauner (ASV Mals), 3. Anna Hohenegger (ASV Mals)

U13 Buben: 1. David Messner (ASV Mals), 2. David Spitaler (SV Kaltern), 3. Manuel Pircher (ASC Berg)

U15/U17 Mädchen: Valentina Amort (SC Meran), 2. Greta Kössler (ASC Berg), 3. Michelle Morandell (SV Kaltern)

U15/U17 Buben: 1. Felix Weissensteiner (SV Kaltern), 2. Emil Wallnöfer (ASV Mals), 3. Jonas Pichler (ASV Prad)

Verband der Sportvereine Südtirols - Brennerstraße 9 - 39100 Bozen - Str.-Nr. 80022790218 - MwSt.-Nr. 03001930217