Service
News
Marling gewinnt VSS/Raiffeisen Tennis-Sommercup
13.10.2017

Marling gewinnt VSS/Raiffeisen Tennis-Sommercup

Ende September fanden in Marling die Finalspiele für den VSS/Raiffeisen Tennis-Sommercup 2017 statt. Das Endspiel zwischen Marling und Pfalzen entschieden am Ende die Hausherren aus dem Burggrafenamt knapp mit 2:1 für sich. Platz drei ging an den ASV Welschnofen.

ASV Marling

Genauso wie die gesamte Saison waren auch die Finalspiele bis zum letzten Ballwechsel von Spannung geprägt. „Es waren ausgeglichene Spiele, die Entscheidung fiel sowohl beim Duell um den Titel als auch um Platz 3 erst im Mixed-Doppel“, erläutert VSS-Tennis-Referent Franco Bozzetta. Am Ende waren es aber wieder die Marlinger, die wie im Vorjahr über den Titel VSS/Raiffeisen-Sommercup-Sieger 2017 jubeln durften. Das Team rund um Vereinspräsident Roland Strimmer siegte mit 2:1 gegen den ASV Pfalzen. Den dritten Platz sicherte sich schließlich der ASV Welschnofen mit einem 2:1-Sieg gegen den ATC Innichen.

 

Neben den Finalspielen um die ersten Plätze gab es in Marling erstmals auch ein Punkteturnier für Spieler der Mannschaften, die auf den Plätzen fünf bis zwölf klassiert waren. „Dabei handelte es sich um ein Doppelturnier, bei dem die Spieler ständig Partner und Gegner gewechselt haben“, erklärt Franco Bozzetta. Im Vordergrund standen dadurch ganz deutlich die Bewegung und der Spaß. Einen Sieger gab es natürlich trotzdem. Die meisten Punkte sammelte am Ende Lorenz Unterhofer aus Deutschnofen.

 

Nach dem Abschlussgrillen in Marling konnte Bozzetta letztlich positive Bilanz ziehen: „Insgesamt waren heuer zwölf Mannschaften mit rund 80 Spielern aus ganz Südtirol dabei.“ Als Nachfolger des Seniorencups durften auch beim VSS/Raiffeisen Sommercups nur Spielerinnen und Spieler eingesetzt werden, die zumindest 40 Jahre alt waren.

zum Seitenanfang
13.10.2017

Marling gewinnt VSS/Raiffeisen Tennis-Sommercup

Ende September fanden in Marling die Finalspiele für den VSS/Raiffeisen Tennis-Sommercup 2017 statt. Das Endspiel zwischen Marling und Pfalzen entschieden am Ende die Hausherren aus dem Burggrafenamt knapp mit 2:1 für sich. Platz drei ging an den ASV Welschnofen.

ASV Marling

Genauso wie die gesamte Saison waren auch die Finalspiele bis zum letzten Ballwechsel von Spannung geprägt. „Es waren ausgeglichene Spiele, die Entscheidung fiel sowohl beim Duell um den Titel als auch um Platz 3 erst im Mixed-Doppel“, erläutert VSS-Tennis-Referent Franco Bozzetta. Am Ende waren es aber wieder die Marlinger, die wie im Vorjahr über den Titel VSS/Raiffeisen-Sommercup-Sieger 2017 jubeln durften. Das Team rund um Vereinspräsident Roland Strimmer siegte mit 2:1 gegen den ASV Pfalzen. Den dritten Platz sicherte sich schließlich der ASV Welschnofen mit einem 2:1-Sieg gegen den ATC Innichen.

 

Neben den Finalspielen um die ersten Plätze gab es in Marling erstmals auch ein Punkteturnier für Spieler der Mannschaften, die auf den Plätzen fünf bis zwölf klassiert waren. „Dabei handelte es sich um ein Doppelturnier, bei dem die Spieler ständig Partner und Gegner gewechselt haben“, erklärt Franco Bozzetta. Im Vordergrund standen dadurch ganz deutlich die Bewegung und der Spaß. Einen Sieger gab es natürlich trotzdem. Die meisten Punkte sammelte am Ende Lorenz Unterhofer aus Deutschnofen.

 

Nach dem Abschlussgrillen in Marling konnte Bozzetta letztlich positive Bilanz ziehen: „Insgesamt waren heuer zwölf Mannschaften mit rund 80 Spielern aus ganz Südtirol dabei.“ Als Nachfolger des Seniorencups durften auch beim VSS/Raiffeisen Sommercups nur Spielerinnen und Spieler eingesetzt werden, die zumindest 40 Jahre alt waren.

Verband der Sportvereine Südtirols - Brennerstraße 9 - 39100 Bozen - Tel. 0471 974 378 - Str.-Nr. 80022790218