Service
News
Knappe Entscheidungen beim Finale der VSS/Raiffeisen Freizeit- und Seniorenfußballmeisterschaften
06.06.2017

Knappe Entscheidungen beim Finale der VSS/Raiffeisen Freizeit- und Seniorenfußballmeisterschaften

Die VSS/Raiffeisen Freizeit- und Seniorenfußballmeisterschaften 2016/2017 gingen mit einem großartigen Finale in Wiesen zu Ende. An drei Tagen wurde im Wipptal um insgesamt sieben Trophäen - vier Landesmeister- und drei Pokaltitel - gespielt. Drei Spiele wurden dabei erst nach Strafstoßschießen entschieden, bei den anderen vier Entscheidungen trennten Sieger und Verlierer jeweils nur ein Tor.

Die großen Gewinner der Endspiele zur VSS/Raiffeisen Freizeit- und Seniorenfußballmeisterschaft kommen in diesem Jahr aus dem Sarntal und aus Rodeneck/Vals. In der Kategorie Kleinfeld waren die Gschmitzn Sarner nämlich ebenso zweimal erfolgreich wie die Altherren aus Rodeneck/Vals. Die Sarner gewannen den Raiffeisenpokal der Kategorie Kleinfeld mit 2:1 gegen den ASV Tscherms/Marling. Im Finale um die Landesmeisterstrophäe stand es gegen den Haslacher SV nach 40 Minuten 1:1-Unentschieden, die Entscheidung musste 7-Meter-Schießen fallen. Am Ende waren dabei die Sarner die glücklichere Mannschaft und gewannen mit 3:2. Die Altherren aus Rodeneck und Vals gewannen das Pokalfinale in der Kategorie Altherren ebenfalls erst nach Elfmeterschießen gegen den SSV Pfalzen mit 6:5. Im Spiel um die Landesmeisterschaft siegte Rodeneck/Vals hingegen mit 1:0 gegen die SG Latzfons/Verdings.

 

In einem an Spannung kaum zu überbietenden Pokalfinale der Kategorie Freizeit durfte am Ende Team 92 Schlern jubeln. Die Schlerner konnten im Finale gegen Maia Staff zwei Mal einen Rückstand aufholen und gewannen schließlich das Elfmeterschießen mit 5:4. Das torreichste Finale sahen die Zuschauer in Wiesen - unter ihnen auch VSS-Obmann Günther Andergassen - in der Kategorie Kleinfeld Altherren. Die Mannschaften aus Partschins und Laatsch schenkten sich dabei nichts, bis zum Ende wurde um den Sieg gekämpft. Letztlich jubelten die Laatscher über einen 6:5-Sieg und die Raiffeisentrophäe.

 

Im letzten Spiel des Tages standen sich der AFC Frangart und der SSV Voran Leifers im Finale der Kategorie Freizeit gegenüber. In einem ausgeglichenen Spiel entschied letztlich ein leichtfertiger Ballverlust der Frangarter im Mittelfeld das Spiel. Leifers setzte einen perfekten Konter und traf zur insgesamt nicht unverdienten 1:0-Führung. Frangart versuchte in der Folge noch einmal alles, ein Kopfball kurz vor Ende der Partie streifte aber nur mehr den Pfosten, sodass am Ende Leifers über den Landesmeistertitel jubeln durfte.

zum Seitenanfang
06.06.2017

Knappe Entscheidungen beim Finale der VSS/Raiffeisen Freizeit- und Seniorenfußballmeisterschaften

Die VSS/Raiffeisen Freizeit- und Seniorenfußballmeisterschaften 2016/2017 gingen mit einem großartigen Finale in Wiesen zu Ende. An drei Tagen wurde im Wipptal um insgesamt sieben Trophäen - vier Landesmeister- und drei Pokaltitel - gespielt. Drei Spiele wurden dabei erst nach Strafstoßschießen entschieden, bei den anderen vier Entscheidungen trennten Sieger und Verlierer jeweils nur ein Tor.

Die großen Gewinner der Endspiele zur VSS/Raiffeisen Freizeit- und Seniorenfußballmeisterschaft kommen in diesem Jahr aus dem Sarntal und aus Rodeneck/Vals. In der Kategorie Kleinfeld waren die Gschmitzn Sarner nämlich ebenso zweimal erfolgreich wie die Altherren aus Rodeneck/Vals. Die Sarner gewannen den Raiffeisenpokal der Kategorie Kleinfeld mit 2:1 gegen den ASV Tscherms/Marling. Im Finale um die Landesmeisterstrophäe stand es gegen den Haslacher SV nach 40 Minuten 1:1-Unentschieden, die Entscheidung musste 7-Meter-Schießen fallen. Am Ende waren dabei die Sarner die glücklichere Mannschaft und gewannen mit 3:2. Die Altherren aus Rodeneck und Vals gewannen das Pokalfinale in der Kategorie Altherren ebenfalls erst nach Elfmeterschießen gegen den SSV Pfalzen mit 6:5. Im Spiel um die Landesmeisterschaft siegte Rodeneck/Vals hingegen mit 1:0 gegen die SG Latzfons/Verdings.

 

In einem an Spannung kaum zu überbietenden Pokalfinale der Kategorie Freizeit durfte am Ende Team 92 Schlern jubeln. Die Schlerner konnten im Finale gegen Maia Staff zwei Mal einen Rückstand aufholen und gewannen schließlich das Elfmeterschießen mit 5:4. Das torreichste Finale sahen die Zuschauer in Wiesen - unter ihnen auch VSS-Obmann Günther Andergassen - in der Kategorie Kleinfeld Altherren. Die Mannschaften aus Partschins und Laatsch schenkten sich dabei nichts, bis zum Ende wurde um den Sieg gekämpft. Letztlich jubelten die Laatscher über einen 6:5-Sieg und die Raiffeisentrophäe.

 

Im letzten Spiel des Tages standen sich der AFC Frangart und der SSV Voran Leifers im Finale der Kategorie Freizeit gegenüber. In einem ausgeglichenen Spiel entschied letztlich ein leichtfertiger Ballverlust der Frangarter im Mittelfeld das Spiel. Leifers setzte einen perfekten Konter und traf zur insgesamt nicht unverdienten 1:0-Führung. Frangart versuchte in der Folge noch einmal alles, ein Kopfball kurz vor Ende der Partie streifte aber nur mehr den Pfosten, sodass am Ende Leifers über den Landesmeistertitel jubeln durfte.

Verband der Sportvereine Südtirols - Brennerstraße 9 - 39100 Bozen - Tel. 0471 974 378 - Str.-Nr. 80022790218